NATURPARK VON CABRERA

Weniger als eine Stunde Fahrt übers Meer entfernt von Palma, bildet das Archipel von Cabrera das beste Beispiel für das Ökosystem von Inseln, welches nicht vom spanischen Mittelmeer beeinflusst wird. 

Der besterhaltenste Meeresgrund unserer Küste.

Das Archipel von Cabrera zu besuchen, bedeutet, einen Ort auf der Welt zu finden, der in keiner Weise von der menschlichen Hand geschädigt wurde. Geformt aus Cabrera, der grössten Insel, der Insel von Conills und fünfzehn kleinen Inselchen, bildet dieser Naturpark einen der beliebtesten Schätze des Mittelmeeres.Auf seinem Meeresgrund von einem spektakulärem Blau, wohnen um die 200 Fischspezien, meeresvögel und heimische Spezien... Cabrera ist ein Paradies mit einem unschätzbaren ökologischen Wert und Naturwert.
Sie können es mit dem Schiff erreichen. Täglich fahren diese von Colonia de Sant Jordi und anderen Häfen von den naheliegenden Gemeinden ab. Die Überfahrt dauert etwas weniger als eine Stunde, und wenn Sie dort angekommen sind, können Sie eine betreute Führung engagieren. Einer der Stops, der von den Besuchern dieses Parks besonders geschätzt wird, ist die Cala Cova Blanca (die blaue Grotte). Es ist eine enge Höhle mit einem Licht, einer Temperatur und einem Klang, die überwältigen. Und das was am meisten überrascht:das Meer ist dort kristallblau obwohl es kein Licht bekommt.
Eine andere Form, um Cabrera kennenzulernen, ohne das Meer zu nutzen, ist der Besuch im Zentrum der Besucher des Nationalparks von Cabrera, in der Colonia de Sant Jordi. Ein ganz besonders interessantes Museum/Aquarium, wo Sie Cabrera und seinen Meeresgrund erforschen können, ohne Mallorca zu verlassen.  

ALBUM

Cabrera in Bildern